Pfarrkirche "N. Srª da Encarnação"

Vila Real de Santo António
VRSA , 8900-000 , VRSA , Vila Real de Santo António
http://www.cm-vrsa.pt/

Erbaut im 18. Jh. präsentiert diese Pfarrkirche sich als ein prominentes Element der religiösen pombalinen Architektur und erhebt sich nördlich des Platzes "Praça Marquês de Pombal".

 Der Bau begann im Jahr 1774 und wurde im Jahre 1776 abgeschlossen.

Die Hauptfassade wurde, wie auch der Rest des Dorfes, von Reinaldo Manual dos Santos entworfen. Diese Fassade hat eine Breite von 50 Spannen und verfügt über Steinplatten, die in Lissabon bearbeitet und von dort aus hierher gebracht wurden, um direkt auf der Baustelle angebracht und montiert zu werden.

Bemerkenswert ist, dass diese Gebäude ein größeres Volumen als die anderen Gebäude aufweist und steht im Vergleich zur Ausrichtung der Fassaden anderer Gebäude leicht hervor.

Der Haupteingang verfügt über ein gerades Portal mit einem gebogenen Giebel, der von seitlichen Pilastern getragen wird.

Der längliche Grundriss besteht aus einem einzigen Kirchenschiff mit seitlichen Altären, einem Chor, einer Taufkapelle, einer Sakristei, einer rechteckigen Hauptkapelle und zwei seitlichen Fluren außerhalb des Kirchenschiffs. Die Buntglasfenster aus den 40er Jahren, die sich in der Hauptkapelle und im Taufbecken befinden, stammen vom Maler Joaquim Rebocho.

Im Innenbereich weiten die Holzverkleidungen im Schiff, dem Gewölbe im Hauptschiff und flache Abdeckung in den übrigen Räumen Unterschiede auf.

Der Hauptaltar zeigt das Bild der Patronin "Nossa Senhora da Encarnação" von Machado Castro in einer Nische, flankiert von dem Bild des "Sagrado Coração". Man sieht, dass die Kirche eine gute Sammlung von Bildern der Heiligen Kunst des  18. Jahrhundert besitzt.

andere Punkte des Interesses
Errichtetes Erbe