Pfarrkirche von Vaqueiros

Vaqueiros
8970-000 , Vaqueiros , Vaqueiros
http://www.cm-alcoutim.pt/

Dieser dem Schutzpatron Petrus gewidmete Tempel aus dem 15. Jh. mit einem Holzdach und nur einem Schiff, das den Zugang zur engeren, rechteckigen Ousia bildet, war im Jahre 1565 fast fertig.

Das äußere Erscheinungsbild dieser Kirche hängt mit den Umbauten zusammen, die während des dritten Viertels des 18. Jh. an ihr vorgenommen wurden, einer Zeit, in der der Rokoko dominierte. Architektonisch gesehen ist sie das signifikanteste Beispiel des Kreises. Während dieser Umbauten entstanden der Giebel der Hauptfassade und der Glockenturm, auf dessen Bedachung ein Wetterhahn angebracht wurde.

Die Kirche wurde im 17. Jahrhundert umgebaut und angestrichen. Noch in diesem Jahrhundert, genauer in den Jahren 1642 / 3, wurden "Schieber / Laufschienen" für das Bild des Schutzheiligen gekauft, das in den Jahren 1658-59 repariert wurde.

Neben den Altarbildern des Hauptschiffs und der Kapelle der Bruderschaft Nossa Sr.ª do Rosário, existiert noch das Bild in der "Capela das Almas" [Kapelle der Seelen], wahrscheinlich aus dem 16. Jh. und Anfang des 17. Jh. 1721/22 wurde die Tafel des besagten Altarbilds restauriert und 1730 vom Maler Francisco Fortunato aus Tavira vergoldet.

Heute leidet diese Kirche von der Decke des Hauptschiffs und der rechten Seitenkapelle oder dem Allerheiligsten, wo sich die Sakristei befindet, an Wasserinfiltrationen.

Erwähnenswert sind die interessanten religiösen Bilder und das gute historische Archiv, das sich leider in einem erbärmlichen Erhaltungszustand befindet. 

andere Punkte des Interesses
Errichtetes Erbe