Ornithologisches

Baixo Guadiana ist eines der wichtigsten ornithologischen Ziele des Landes. In diesem Gebiet gibt es bereits Hotspots, darunter das Nationale Netzwerk der Schutzgebiete (RNAP) und das Natura 2000-Netzwerk. Wir sprechen hier vornehmlich über den Naturpark Ria Formosa, das geschützten Sumpfgebiets von Castro Marim und VRSA (das erste in Portugal eingerichtete Naturschutzgebiet, im Jahre 1975), den "Mata Nacional das Dunas Litorais" / den Nationalwald von VRSA, den Nationalwald von Terras da Ordem, den Fluss Guadiana und die umliegenden Wasserläufe und ebenfalls den Naturpark des Guadiana-Tals. Kurz gesagt, es handelt hier sich um ein natürliches Paradies, das Tausende von Vogelbeobachtern dazu motiviert, hierhin zu reisen.

Das geschützte Sumpfgebiet von Castro Marim und VRSA ist eines der wichtigsten Feuchtgebiete von Portugal (Ramsar und IBA Zone -Wichtige Bird Area), das vornehmlich durch die weiten Sümpfe gekennzeichnet ist, die Flussarme / Mündugsgebiete, die Ufer des Flusses Guadiana und die Salinen, die vornehmlich von der aquatischen Avifauna zum Nisten, oder von den Zugvögeln auf ihren Routen zum Überwintern oder als Ruhegebiet genutzt wird. Den Reichtum dieses Schutzgebiets erkennt man an den mehr als 200 Arten, die sich dort im Laufe des ganzen Jahres aufhalten, darunter vornehmlich nistende Arten.

Ein anderes wichtiges Feuchtgebiet ist Ria Formosa mit 30.000 Vögeln und 300 Arten pro Jahr. Einige Arten zeichnen es mit einem Status von europäischer Bedeutung aus, wie der Doñana Park in Spanien, wo die Limikolen und Enten hervorzuheben sind. Der Bach entspringt am Strand von Ancão (Landkreis Loule) und endet nach einer Strecke von 60 km bis zu den Orten Manta Rota und Cacela Velha (Landkreis VRSA).

Für Liebhaber der Ornithologie sind die Wege um Baixo Guadiana herum einzigartige Orte, der physische Zusammenhang mit der Nähe des Alentejo im Norden macht es möglich, auch Arten zu finden, die Steppen bevorzugen, oder auch den Küstenstreifen des Atlantischen Ozeans. Die Flüsse, die in den Ozean fließen, die Sümpfe und die geographisch-strategische Lage des Gebietes (subtropischer Breitengrad) sorgen für die Winterwanderung und machen diese Region zu einem Paradies für Vogelbeobachtungen.

Klicken Sie auf (MEHR ANZEIGEN), um den Baixo Guadiana Ornithology Guide herunterzuladen